User Tools

Site Tools


public:project:blinkenspace

Projekt: Blinkenspace

Kurzbeschreibung

Der Hackerspace muss so extrem stark mit LEDs und Blinkzeugs beleuchtet werden, dass die LEDs derartig viel Abwärme produzieren, dass wir die Heizkörper permanent abgedreht lassen müssen.

Aktueller Projektfortschritt

Geht so. Einige Stehlampen mit LED-Glühbirnen, viele LEDs in der Ampel, zwei RGB-LED-Strips.
Next steps:

  • Deckenbeleuchtung: Jede der Intersections der Deckenplatten soll mit einer RGB-LED versehen werden. Im weiteren Ausbau kann man auch zwischen den Intersections LEDs anbringen, um die Pixeldichte zu erhöhen. Als Controller soll wieder ein Arduino dienen (evtl. ansteuerbar über WLAN mittels ESP01?). In der Zwischendecke sollte ein entsprechendes System zum Verbinden der einzelnen LEDs (sowohl Datenleitung als auch Strom) verwendet werden. Hier könnten sich Cat5-Kabel eignen (Achtung! Ein einzelner Pin eines RJ45-Steckers ist mit nicht mehr als 500mA zu belasten. Das Cat5-Kabel mit einem Querschnitt von 0.205mm2 pro Litze schafft hier mehr).

Done:

  • So wie der LED-Strip unter dem Fensterbrett bei der Lötecke auch unter dem anderen Fensterbrett spiegeln. Hierzu bitte unbedingt den selben Arduino als Controller und das selbe Netzteil als PSU verwenden. Vertagt bis nach dem 34C3, da der noch nicht installierte Strip dorthin mitgenommen wird. Zu Dokumentationszwecken: Die zwei LED-Strips haben gesamt 328 LEDs.
  • Vorraum vom Vorraum: Vom LED-Netzteil beim Kühlschrank geht auch Stromversorgung durch den Kabelkanal in den Vorraum vom Vorraum - ein Kabel für ein Datensignal ist auch verlegt. Man könnte draußen einen LED-Strip anbringen und mit dem selben Arduino wie die Fensterbrett-LEDs ansteuern.

Projektmitglieder

  • xoh (Lead)
  • Lithilion

Bilder

Eckdaten

  • 62x62cm pro Deckenpanel
  • 12,iwas x 9 Panele

Weiteres

Der SegVault muss glühen!

public/project/blinkenspace.txt · Last modified: 2018/09/15 14:21 by lithilion